was successfully added to your cart.

Nichts einfacher als das, könnte man in Zeiten von Google, Bing und Facebook und beruflicher Vernetzung meinen. Dennoch gilt: Nur wer sich genauer mit der Suche beschäftigt, bemerkt die große Anzahl der Fallstricke.

Suchbegriff Ghostwriter

Ghostwriter – schnell ist das Wort eingetippt und meist noch viel schneller zeigen sich die Resultate: Eine unübersichtliche Zahl von größeren und kleineren Agenturen, „Freelancern“, Schreibern, Autoren etc. hat den Begriff des Ghostwritings für sich entdeckt und nutzt ihn zu Werbezwecken. Dies ist legal, da der Begriff rechtlich nicht geschützt ist und niemand hier ein Staatsexamen ablegen muss.
So ist der Berufseinstieg leicht gemacht: Eine Webseite, vielleicht noch eine Visitenkarte und schon ist man „Ghostwriter“ – unabhängig von der Ausbildung, der Persönlichkeit und den eigenen Kompetenzen. So manch einer, der sich aus Verlegenheit, Geldnot oder Neugier zum Ghostwriter ernannt hat, dürfte Schwierigkeiten mit den Anforderungen des Berufs haben – gerade im akademischen Bereich, wo neben der Allgemeinbildung auch die fachspezifische Ausbildung sowie die Kenntnis der wissenschaftlichen Methodiken und Formalien nötig ist.

Die Kundenperspektive

Kunden freilich ahnen von derlei Problemen nichts. Sie sind auf der Suche nach einem kompetenten Autor für ihre Texte oder ihr Buchprojekt und können prinzipiell zunächst nur die Internetauftritte und, sofern angegeben, die Preise vergleichen. Aussagekräftig muss beides nicht sein.
Kunden sollten selbst prüfen, ob die von ihnen gewählte Agentur gut vernetzt ist, seit längerer Zeit etabliert ist und ob sie bisher negativ aufgefallen ist (etwa durch das zugehörige, kommunikative Hintergrundrauschen im Netz, durch unsensiblen Umgang mit Kundendaten, eine verdächtige Vielzahl positiver Bewertungen ect.).
Seriöse Agenturen werden übrigens niemals eine Qualitätsgarantie für einen Text aussprechen, weil sie sich der völlig unterschiedlichen Ansprüche ihrer Kunden bewusst sind. Sie werden allerdings alles ihnen Mögliche tun, um die Wünsche der Kunden zu erfüllen.

Wir verbinden Ghostwriter und Kunden

Unsere Wahre Passion

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Rundum glücklich

Zeit für Veränderung

Wir wissen dass Sie im Studium vor grossen Veränderungen stehen. Wir möchten Ihnen helfen die Zeit so angenehm und effizient wie möglich zu gestalten. Unser erfahrenes Team kümmert sich um Sie, sodass Sie für die weiteren Semester optimal gewappnet sind.

Ein Studienanfang kann verwirrend sein – so gerät möglicherweise das vertraute, bisher gekannte Leben aus den Fugen, weil ein neuer Wohnort gesucht wird, weil Mitbewohner auftauchen und weil sich das Studium meist stark von der bisherigen Tätigkeit, etwa dem Schulbesuch oder einem Praktikum, unterscheidet.

Wo der Kopf steht

Als seien diese Umstellungen noch nicht genug, so drängt sich auch der Studieninhalt in den Vordergrund – mit Fach- und Methodenwissen, mit Fußnoten und vielleicht auch Verständnisschwierigkeiten. Möglicherweise platzt auch eine verwirrende Affäre in das so sorgsam gehegte Leben und wirbelt einiges durcheinander. Kein Wunder, dass manche Studenten nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht und einige ihn gar zu verlieren drohen.

Wo also anfangen?

Studieren bedeutet zunächst, Prioritäten zu setzen und das Studium nicht wie ein Schauspiel zur bloßen Unterhaltung zu betrachten. Auf diese Art dürfte die geistige Ausbeute nämlich deutlich höher sein. Denn Lerneffekte lassen sich durch aktive Teilnahme – und das bedeutet: durch eigene Reproduktion des Wissens – verstärken.
Es hilft, sich bereits möglichst früh mit den übergeordneten Studienzielen auseinanderzusetzen und sich bewusst zu werden, dass es gerade die Detailarbeit an einem untergeordneten Thema ist, die die Vielfalt das Faches offenbaren kann. Je mehr Mühe in eine Haus- oder Seminararbeit gesteckt wird, umso leichter fällt die nächste, umso mehr Bezüge zeigen sich zu den größeren theoretischen Strömungen, deren Kenntnis sich auch für die zukünftige Tätigkeit nutzen lässt.
Wer aus einer persönlichen Notlage heraus einen Ghostwriter mit der Erstellung einer Arbeit beauftragt, ist gut damit beraten, sich den Stoff zumindest nachträglich selbst anzueignen und die Arbeit genau zu studieren: Welche Ziele wurden auf welche Weise erreicht, welche Methoden aus welchem Grund eingesetzt? Auf diese Weise geht der Blick für die wesentlichen Inhalts- wie auch Methodenkenntnisse nicht verloren und das Studium kann danach, hoffentlich stressfrei, fortgesetzt werden.

GHOSTWRITE.ch

Author GHOSTWRITE.ch

More posts by GHOSTWRITE.ch

Leave a Reply